Kamishibai

Kamishibai - das Erzähltheater aus Japan

In der urprünglichen Bedeutung würde man Kamishibai mit "Papiertheater" übersetzen. Wandermönche verwendeten die Methode des bildgestützten Erzählens, um buddhistische Lehren zu verbreiten. Dazu benutzten sie bunte, mit Bildern versehene Papierrollen.

Noch immer spielt das Papier eine wichtige Rolle. Bildkarten, meist im Format DIN A 3, werden in den Holzrahmen des Kamishibai gesteckt, um mit deren Hilfe eine Geschichte zu erzählen.

Der Erzähler, die Erzählerin vor der Herausforderung, sowohl Kinder als auch Erwachsene, in unterschiedliche Geschichten, in unbekannte und fremde Welten zu entführen.

Der Don Bosco Verlag bietet dazu eine große Auswahl an Bildkarten für das Kamishibai an: biblische Geschichten, Heiligenlegenden, Märchen, Feste wie Weihnachten oder Ostern und viele tolle Sachgeschichten.

Nutzen Sie das Kamishibai, wie und wo Sie wollen. Es ist geeignet für Kinder und Erwachsene, kann überall mit hingenommen werden - egal ob Sie drinnen oder draußen sind. Das Kamishibai regt die Phantasie der Zuhörer an und schenkt gemeinsame Erfahrungen. So kann Glaube lebendig werden.

 

Der Wirt

Eine weihnachtliche Geschichte über den Wirt, der Maria und Josef in Betlehem in seinem Stall eine Herberge gibt.

Der Wirt

Eine weihnachtliche Geschichte über den Wirt, der Maria und Josef in Betlehem in seinem Stall eine Herberge gibt.

Aktuelles