Schöpfung

Im Sommer feiern wir das Leben in der Natur: Wiesen, Seen, Wälder, Berge sind die Orte, an denen wir das Leben genießen. Wir danken Gott für alles, was wächst: Blumen, Obst und Gemüse. Kräuter pflücken und sammeln wir, sie sind uns Nahrung und Heilung. Erntefeste begleiten den Hochsommer. Das Brauchtum an einigen Heiligenfesten ist eng verknüpft mit dem Erntedank. Auf dieser Seite stellen wir alte und neue Ideen vor, die im Sommer gefeiert werden.

 

Ein Schöpfungsbild gestalten

Zum "Lied für die Schöpfung" (Gotteslob Nr.801) wird in der KiTa ein großes Schöpfungsbild gestaltet oder zuhause ein kleines.

Diese Lied ist inspiriert vom Sonnengesang des heiligen Franziskus (Namenstag 4. Oktober).

Idee und Foto: Veronika Bürker, Deisenhofen

 

Danken

Staunend betrachten wir, was alles wächst und gedeiht. Der biblische Beter dankt dafür, was alles so gut ineinander gefügt ist. Neben dem spontanen Gebet kennen wir dazu das ritualisierte Tischgebet. Pater Friedrich führt es hier ein, eine Auswahl finden Sie auf der Seite der Familienpastoral oder in dieser kleinen kostenlosen Broschüre, die Sie bei "Ehe und Familie" bestellen können.

Schatzzeit im Grünen 2021/2022

Wald, Berg, Wiese, Blumen: Die Kinder feiern im Freien: im nächsten Jahr wird die Schatzzeit jeden Monat ein Thema zeigen, das draußen gefeiert wird. 

Freuen Sie sich drauf!

Aktuelles